Sie sind hier: Über die Schule » Schulentwicklung

Schulentwicklung

Der neueste Schulentwicklungsprozess der Freiherr-vom-Stein-Schule begann mit der Einführung der Gemeinschaftsschulen in Schleswig-Holstein.

In  dieser kurzen Zeit zählt die Freiherr-vom-Stein-Schule mit ihrem pädagogischen Konzept  zu den innovativsten Schulen Deutschlands. Beeinflusst wurde die Schulentwicklung durch herausragende Beispiele moderner Schulen in Deutschland und Europa (Winterhude, Beatenberg, Futurum).

Um diesen Prozess in hohem Maße professionell zu gestalten, wird die Schule wissenschaftlich begleitet und von Schulentwicklern betreut. Durch die Zusammenarbeit von Wissenschaftlern, Schulentwicklungsberatern und die Vernetzung mit herausragenden Schulen in ähnlichen Entwicklungsprozessen sowie dem internen Evaluationsverfahren  werden neueste theoretische Kenntnisse und hervorragende Praxisbeispiele genutzt, um die Entwicklung zielgeleitet , effektiv und zügig vorangetrieben.

Beteiligt sind:

  • Prof. Jürgen Wiechmann (Universität Landau, Abteilung Erziehungswissenschaften, Didaktik)
  • Dr. Michael Wildt (Schulentwicklungsberater NRW, Evaluation, Jahrgangsübergreifendes Lernen)
  • Bernd Ebert (Pädagogische Schulbegleitung IQSH, Diagnostik)
  • Schullabor mit der Wartburgschule Münster (Deutscher Schulpreissieger 2008), Futurum Vogtland Evangelisches Gymnasium Mylau (Sachsen), Wilhelm-von-Humboldt Gemeinschaftsschule Berlin
  • Robert-Bosch-Stiftung, Akademie des Deutschen Schulpreises
  • Regionalforum der Bewerberschulen um den Deutschen Schulpreis
  • qualitative Evaluation, halbjährlich durchgeführt unter Beteiligung der Lehrkräfte, Eltern, kritischen Freunden, Schülerinnen und Schülern)
Twitter YouTube RSS-Feed